Anfahrt+49 (0) 89 189 44 63 0Anfrage
Immuntherapie: Vermehrung der körpereigenen natürlichen Killerzellen

Gezielte, target-spezifische Aktivierung des Immunsystems

Bei einer großen Anzahl an zirkulierenden Tumorstammzellen empfiehlt sich die target-spezifische Aktivierung des Immunsystems durch eine Immuntherapie. Bei der Immuntherapie werden die eigenen natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) des Patienten in Kultur vermehrt und an ihn zurückgegeben, um das Immunsystem gezielt zu stärken und um eine Immunkompetenz gegen maligne (bösartige) Zellen zu erwirken. Die NK-Zelle perforiert (durchlöchert) die Tumorstammzelle, injiziert zellauflösende Eiweiße und zwingt sie dadurch, sich in ihre Bestandteile aufzulösen.

 

Die Immuntherapie funktioniert durch die Vermehrung der körpereigenen Natürlichen Killerzellen

Bei den NK-Zellen handelt es sich um einer Untergruppe der weißen Blutzellen, die in der Lage sind, entartete Zellen wie Tumorzellen, Tumorstammzellen und virusinfizierte Zellen zu erkennen und zu töten. NK-Zellen gehören zum angeborenen Immunsystem. Bei immungeschwächten Patienten und Tumorerkrankten sind diese Zellen unterrepräsentiert und in ihrer Immunkompetenz herabgesetzt.

 

Wir gewinnen die NK-Zellen aus dem patienteneigenen Blut mittels einer Leukozyten-Apherese. Die apheretisch gewonnen Zellen werden durch einen Dichtegradienten in verschiedene Fraktionen getrennt. Danach werden die relevanten Zellen mehrfach gewaschen bis der gewünschte Reinheitsgrad erreicht ist. Durch dieses so genannte Purging (Spülen) wird sichergestellt, dass keine Tumorzellen/Tumorstammzellen mit kultiviert werden.

 

Wir vermehren die NK-Zellen unter Idealbedingungen in Zellkultur und geben sie dem Patienten um ein Vielfaches per Infusion zurück. Durch Monitoring der Tumorzellzahl können wir das Ansprechen der therapeutischen Maßnahmen kontrollieren. 



 

Was leistet die Immuntherapie?

  • Gezielte Beseitigung der Tumorstammzellen (hohes Metastasierungspotenzial)

  • Natürliche Aktivierung des Immunsystems: Mobilisierung der körpereigenen Kräfte

  • Anwendungsmöglichkeit auch bei chemo- und strahlenresistenten Zellen

  • Patientenspezifische Therapie auf Grundlage einer umfangreichen Diagnostik

  • Schonende Therapie und größtmöglicher Erhalt der Lebensqualität

 

 

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok